SINGLE-MANN ADOPTIERT BABY MIT DOWN-SYNDROM

BEITRAG beginnt weiter unten!


Anzeige

Luca war bereits Leiter für eine Hilfsorganisation für Menschen mit Behinderungen in Neapel gewesen und hatte somit auch Erfahrungen im Umgang mit Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen und keinerlei Vorurteile. Für sie organisierte er Aktivitäten und nannte sie liebevoll seine "erweiterte Familie".

Deshalb sagte er auch sofort "Ja!", als ihm angeboten wurde, die kleine Alba, die mit Down-Syndrom zur Welt kam und bereits von 20 Familien abgelehnt worden war, bei sich aufzunehmen.

Wie das Zusammenleben der beiden dann funktionierte, lest ihr auf der nächsten Seite.